Menu
menu

Curfercalhorn

Erstellt: 06.01.2021
Einsame alpinistische Unternehmung auf einen im Winter kaum bestiegenen Gipfel Skitour, WS, ZS-, II, E5
24 km, 1720 Hm ↑ ↓
Start und Ziel: Mathon
GPX: Schweizmobil


Blick vom Gipfel Richtung Pizzas d’Anarosa, Bodahora und Alplerschällihora

Ausrüstung: Skitourenausrüstung, Steigeisen, Leichtpickel

Das Curfercalhorn wird eigentlich nur im Sommer besucht und auch dann eher selten. Im Winter kann man sich einer einsamen Skitour sicher sein. Skifahrerisch gibt es sicherlich lohnendere Ziele in der Region, alpinistisch ist der Gipfel aber ein schönes Ziel. Bis zur Farcletta digl Lai Pingt eine eher flache Skitour, dann wird es aber steiler! Der Ausblick vom Gipfel auf die Kette der Pizzas d’Anarosa ist sehr eindrücklich.

Route: Von Mathon aus nach Mursenas und dann über den Querweg zum P. 2113. Nun durch kleinen Bachlauf zur Alp Tumbriv (P. 2190) und weiter gegen P. 2402 mit Wegweiser. Nun Abfahrt zur Alp Curtginatsch und langgezogener Aufstieg zur Farcletta digl Lai Pingt (2585 m). Nun Aufstieg über den NO-Grat auf das Curfercalhorn. Auf ca. 2750 m kann auf die O-Seite gewechselt werden und dann über eine steile kurze Rinne auf den Vorgipfel. Nun recht ausgesetzer Abstieg in Richtung des Hauptgipfels in eine Scharte und über den Grat zum Hauptgipfel. Die Passage zwischen Vor- und Hauptgipfel ist die Schlüsselstelle. Abstieg und Abfahrt über Aufstiegsroute. Für schönere Abfahrt von Alp Curtginatsch gegen Piz Tarantschun aufsteigen und auf der nördlichen Talseite des Tarantschun-Tals abfahren. Alternativen: Auf- und Abstieg von Wergenstein oder von Sufers.

 

[modula id=“2197″]

.