Menu
menu

Stockhorn Traverse

Erstellt: 01.12.2020

Trailrun, T4

24,9 km

2150 Hm ↑, 2110Hm ↓

Start: Reutigen, Dorf
Ziel:
Blumenstein, Dorf
Ausrüstung: Normale Trailrunning Ausrüstung Highlights: Lange Grattraverse, ein sehr grosser Teil der Strecke kann gejoggt werden, Aussicht
GPX auf schweizmobil Weitere Infos: SAC, gipfelbuch, hikr aa


Eine schöne Verbindung vom Niesen und Fromberghore. Erst ein steiler Anstieg zum Niesennauf schöner Waldstrecke und oberhalb der Waldgrenze am Grat. Dann ein sanfter Downhill zum Cheesbödi, worauf der interessante Anstieg zum Fromberghore (T6, Stellen II) folgt. Der erste kleine Felsturm (II) ist mit Fixseil und Bohrhaken gesichert, später noch vereinzelt Bohrhaken und weitere Stellen II. Es ist ausgesetzt, auf kurze Kletterstellen folgt immer wieder Gehgelände am Grat. Am Gipfel grossartige Aussicht auf den Niesen, ins Unterland und auf die Berner Alpen. Es geht wieder zurück zum Cheesbödi und über einen sehr angenehmen, weil nicht allzu steilen Downhill nach Reichenbach.

Fazit: Stärken des Trails sind sein sanfter Anstieg und gut laufbarer Abstieg. Die Aussicht auf das Berner Oberland ist grossartig. Besonders schön ist er im Herbst im schönen Licht und leuchtenden Herbstfarben.

Alternativen: Direktabstieg vom Stockhorn nach Erlenbach, oder Überschreitung des Stockhorns nach Niederstocken. Der gesamte Grat bis zum Ochse scheint auch machbar zu sein. Schlüsselstelle scheint hier der Gemsgrat (T6, II).